Zwischen Wissenschaft und Schriftstellerei: Lesung mit Gespräch
Im Rahmen des «Tag des Schreibens» - organisiert vom Sprachenzentrum der Universität Basel - liest Alfred Bodenheimer aus seinem neuen Kriminalroman "Ihr sollt den Fremden lieben" (Rabbi Kleins vierter Fall).
Der Wissenschaftler und Schriftsteller liest aus seinem neuen Roman: Ihr sollt den Fremden lieben (Nagel & Kimche, 2017). Im anschliessenden Gespräch erzählt er über seine Schreiberfahrung zwischen Wissenschaft und Fiktion und beantwortet Ihre Fragen.

Prof. Dr. Alfred Bodenheimer, Zentrum für Jüdische Studien | Moderation: Dr. Petra Gekeler, Sprachenzentrum
Mittwoch, 25. Oktober 2017 von 19-20.15h im Sprachenzentrum
TeilnehmerInnenzahl beschränkt, bitte unbedingt hier anmelden:
https://sprachenzentrum.beta.doodle.com/poll/ia6wd2gud3c4edsw

Und das ganze Programm der Tagung finden Sie hier:
pdfTag_des_Schreibens_25.10.2017_im_Sprachenzentrum.pdf
________________________________________________________________________________________________

VPB-Lesung 2017
Poesie und Cello. Gedichte, Gegen-Sätze, Aphorismen mit Kuno Roth - Musikalische Begleitung Christoph Kuhn

K
uno Roth (1957) schreibt seit 15 Jahren und betätigt sich als freier Autor von Aphorismen, Glossen und Gedichten. Sein letzter Gedichtband «Im Rosten viel Neues» erschien im Januar 2015, sein Sinnspruch-Buch «Aussicht von der Einsicht - Aphorismen und Gegensätze» ist Anfang 2017 erschienen.
Er promovierte 1989 in physikalischer Chemie, widmete sich der Umweltchemie und befasst sich bis heute mit sozialökologischen Fragestellungen, mehr aus psychologischer denn aus naturwissenschaftlicher Sicht. Hauptberuflich arbeitet Kuno als Umweltpädagoge und Konzeptentwickler bei Greenpeace International (u.a. Mentoring-Programm). Ehrenamtlich ist er co-Präsident des Greenpeace spinoff Solafrica, sowie des Frauen-Solarprojekts Nicaragua.
Christoph Kuhn schloss 2011 den Master of Arts in Music Pedagogy im Hauptfach Violoncello bei Peter Liesegang und Nebenfach Jazz bei Heidi Känzig an der Musikhochschule Luzern ab.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen regen Austausch. Im Anschluss sind Sie herzlich zum Apéro eingeladen.

Donnerstag, 2. November 2017 um 19.30h in der Buchhandlung Ganzoni am Spalentor
Unkostenbeitrag: Fr. 10.- / Anmeldung erwünscht: 061 261 32 72 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
pdfVPB-Lesung_2017_Einladung.pdf
________________________________________________________________________________________________

Basler BuchNacht 2017
Spaziergang auf den Spuren von Rainer Brambach
'Ich wiege 80 Kilo, und das Leben ist mächtig'

Rainer Brambach hinterliess rund 140 Gedichte und zwei Dutzend kurze Erzählungen: Kein grosses, aber ein ausserordentliches, sehr eigenständiges Werk. Der Arbeiter und Beizengänger war mit seinen Gedichten in der deutschsprachigen Literaturszene der Nachkriegszeit eine Ausnahmeerscheinung, und er hat beinahe sein ganzes Leben lang in Basel gewohnt.
Kommen Sie mit und entdecken Sie mit Franziska Schürch und Isabel Koellreuter, den beiden Autorinnen von Rainer Brambachs Biographie, auf einem kleinen Rundgang die Orte seiner Kindheit und Jugend - und begegnen ihm bei einer seiner Stammbeizen.
Der Schauspieler Roberto Bargellini liest aus den Originaltexten und lässt Brambach so gleich selber zu Wort kommen.

Literarischer Spaziergang: Freitag, 10. November um 18.30h, Dauer ca. 2 Stunden
Treffpunkt: unter dem St. Johann-Tor
Abschluss: am Spalentor, anschliessend Apéro in der Buchhandlung Ganzoni
Unkostenbeitrag: Fr. 10.- / Anmeldung erwünscht: 061 261 32 72 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
pdfBrambach-Spaziergang_10.11.17.pdf

________________________________________________________________________________________________

Voranzeige: Literarischer Apéro 'gelesen und ausgelesen' 2017
Mittwoch, 22. November 2017 um 19h in der Buchandlung Ganzoni
Das ganze Team der Buchhandlung Ganzoni ist schon wieder am Lesen und Auslesen!
Erneut sind wir begeistert von der Aussicht auf die vielen schönen Neuerscheinungen der Herbstsaison 2017 und freuen uns darauf, Ihnen auch dieses Jahr wieder am literarischen und kulinarischen Apéro unsere Auswahl zu präsentieren.

Unkostenbeitrag Fr. 10.-
Reservation (erwünscht): Buchhandlung Ganzoni, Tel. 061 261 32 72 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Veranstalter: Forum für Zeitfragen
____________________________________________________________________________________________________________

Café Psy 2017
: zuhören – sprechen – austauschen – teilen – fragen – verstehen - sich bewusst machen

jeden 3. Dienstag im Monat von 20.00 bis 21.30 Uhr / Eintritt frei, Anmeldung nicht nötig

Programm und Termine im 2. Halbjahr 2017
19. September: Bei schlechtem Gewissen fürchtet man sich auch vor einem rauschenden Blatt (Martin Luther)
17. Oktober: Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht. (Johann Wolfgang von Goethe)
21. November: Ich erschrecke jeweils über die Kraft meiner Überzeugung von etwas, bei dem sich nachher herausstellt, dass es falsch war (Andrea Mira)
19. Dezember: je länger, je lieber

Das vollständige Programm als Download: pdfCafé_Psy_Programm_2._Halbjahr_2017.pdf


Veranstaltet vom Verband der Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten beider Basel
VPB

 



Mehrmals jährlich laden wir ein zum Literarischen Apéro.  
z.B. Buchvorstellung durch den Autor/die Autorin, mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen, zu diskutieren etc. im anregenden, überschaubaren Rahmen unserer Buchhandlung (bis 60 Plätze). Anschliessend Apéro für gemütliche Gespräche. Bitte geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse. Dann werden wir Sie in Zukunft zum Literarischen Apéro einladen.